Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Premiumfutter-Partner
von PETBOOK

Ideal für Einsteiger

4 pflegeleichte Ziervögel

Pflegeleichte Ziervögel: Zebrafinken auf einem Ast
Zebrafinken sind wunderschön anzusehen und relativ pflegeleicht. Ihr Gesang gleicht eher einem Quietsch-Laut.Foto: Getty Images

Gezwitscher, Geflatter und dann auch noch das schöne Federkleid. Viele entscheiden sich für einen Ziervogel als Haustier. Einsteiger sollten dabei auf pflegeleichte Tiere setzen.

Viele Vögel eignen sich als wunderbare, kleine Haustiere. Mit ihrem schönen Federkleid, ihrem fröhlichen Gezwitscher und ihrem neugierigen Blick bringen sie Heiterkeit in den Haushalt. Wer gefiederte Mitbewohner haben möchte, hat eine große Auswahl. Schön und agil sind sie alle, aber nicht immer leicht in der Pflege. PETBOOK stellt vier pflegeleichte Ziervögel vor.

Kanarienvogel

Pflegeleichte Ziervögel: Kanarienvögel auf einem Ast
Die ursprüngliche Heimat des Kanarengirlitz, aus dem durch Züchtungen der Kanarienvogel herauskam, sind nicht nur die Kanaren, sondern auch die Azoren und MadeiraFoto: Getty Images

Kein Wunder, warum der hübsche Kanarienvogel so beliebt ist. Er ist zutraulich, pflegeleicht und trällert wunderschön. Und er ist auch voller Energie. Der kleine Singvogel ist ein Gesellschaftstier und mag – wie alle Ziervögel – nicht allein sein. Miteinander spielen die Tiere und pflegen gegenseitig das Gefieder, und manchmal streiten sie auch lauthals. Tagsüber aktiv, braucht der agile Vogel auch ausreichende Nachtruhe von rund zehn Stunden. Ist es zu hell, hilft eine Decke über der Voliere.

Auch interessant: Kanarienvögel in Voliere halten – Größe, Standort, Ausstattung

Wellensittich

Pflegeleichte Ziervögel: Wellensittiche auf einem Ast
Die bunten Wellensittiche können bis zu acht Jahre alt werden – und ebenso lang mit wunderschönem Gesang beglückenFoto: Getty Images

Die schönsten Arien legt ein Wellensittich hin. Im Duett mit einem Partner wird der Vogelgesang noch intensiver. Wellensittiche sind äußerst pflegeleichte Ziervögel. Sie sind glücklich, wenn sie für einige Zeit den Käfig verlassen dürfen, was aber ohnehin in jedem Haushalt mit Ziervögeln gewährleistet sein sollte.

Nymphensittich

Pflegeleichte Ziervögel: Nymphensittiche auf einem Ast
Die auffälligen Kopffedern können Nymphensittiche gezielt bewegen. Stehen sie senkrecht, sind die Vögel aufmerksam und interessiert. Foto: Getty Images

Pflegeleicht und vor allem richtig schön sind Nymphensittiche. Die kleinen Schwarmvögel mit dem markanten Kamm sind friedliebend und kommen generell auch mit anderen Artgenossen in einer Voliere aus. Als Paar behaupten sich Nymphensittiche gegenüber quirligen Wellensittichen deutlich besser. Wer sich die Vögel nach Hause holt, sollte wissen: Die Tiere können bis zu 20 Jahre alt werden.

Auch interessant: Wie bringe ich meinem Papagei das Sprechen bei?

Zebrafinken

Pflegeleichte Ziervögel: Zebrafinken
Zebrafink-Paare sind sehr treu. Als Haustierhaltung sollte man ihnen stets auch Rückzugsorte bieten.Foto: Getty Images

Zebrafinken gelten unter Vogelfreunden zu den beliebtesten Heimvögeln. Sie sind gesellig und suchen die Nähe zu ihren Artgenossen. Auch als Haustiere sind sie recht pflegeleicht und werden mit etwas Geduld und fürsorglicher Zuneigung zahm. Als Pärchen sind sich die kleinen Finken mit dem schönen Federkleid ein Leben lang treu. Und sie können schnell für Nachwuchs sorgen.

Hinweis: Ziervögel sollte man nie allein halten, sondern mindestens als Paar. Zudem sollte man idealerweise Tiere aus dem Tierschutz holen.

Quellen

  1. Deutscher Tierschutzbund, „Die Haltung von Kanarienvögeln“
  2. Lexikon der Biologie
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für